Heimlich, still und leise: Buchungsmaschine.de beerdigt

Der Pionier unter den Reise-Buchungsmaschinen (IBE), die Buchungsmaschine, wird nicht mehr weiterentwickelt, wie Travel24 mitteilt. Die Travel24 AG hat es geschafft, den einstigen Marktführer so herunter zu wirtschaften,dass der Betrieb wohl bald komplett eingestellt werden wird. Auf travel24.de selbst läuft jetzt nicht mehr das eigene Produkt, sondern die IBE von Traveltainment (die übrigens in dem Zusammenhang gleich auch die travel24-Website gerelauncht haben).

Irgendwie schade drum, die Buchungsmaschine war 1998/99 noch unter der Regie von Martin Falkmeier das erste vernünftige Produkt seiner Art in Deutschland. Nach dem Verkauf von Falkmeier gab’s die damals üblichen Neuer-Markt-Hype-Börsenpläne, die jedoch nie realisiert wurden. Statt dessen kaufte Travel24 im Jahr 2000 die Buchungsmaschine AG, um sie dann in die Travel24 AG zu integrieren und nun praktisch zu schließen.

Schlagwörter: , , ,

3 Reaktionen zu “Heimlich, still und leise: Buchungsmaschine.de beerdigt”

  1. Touristikblog.de » Blog Archiv » Buchungsmaschine verkauft

    […] Das Softwarehaus Inovasoft übernimmt die Technik und Marke der “Buchungsmaschine“. Verkäufer (oder Verschenker?) ist die Travel24 AG, die die Weiterentwicklung der Buma vor 4 Wochen offiziell eingestellt hat. […]

  2. LUKA

    Die Buchungsmaschine ist (teilweise) wieder online.

  3. Online-Touristik anno 2000 » Touristikblog.de

    […] die Buchungsmaschine AG Quasimonopolist und hatte 2000 Reisen für 33 Mio. DM vermittelt. 2006 verschwand das Unternehmen von der […]