Archiv der Kategorie 'Websites'

Schweinegrippe, äh, -preise auf Mallorca

Mittwoch, den 29. Juli 2009

L’tur wirbt (hier bei Bild.de) derzeit mit „Schweinepreise auf Mallorca“ – ich weiß nicht, ob sie sich damit momentan einen Gefallen tun. Mir kam jedenfalls bei „Schwein“ und „Mallorca“ als erstes „Grippe“ und nicht „sparen“ in den Sinn. Update: Heute auch mit passendem Schweinegrippe-Artikel :-)

Neustart: Exciting travel

Freitag, den 19. Dezember 2008

Jochen Krisch, Experte für social commerce und profunder Kommentator der Szene hat zusammen mit Co-Autoren einen Ableger seines blogs exciting commerce für den Reisebereich gestartet: Exciting travel. Unter anderem gibt’s einen wöchentlichen Online-Flugpreis-Index. Ich freue mich auf die touristischen Beiträge zu Innovationsthemen und hoffe, dass das Niveau an die „Mutter“ exciting commerce heranreicht – davon […]

Zahlen zu weg.de

Freitag, den 12. September 2008

Comvel-Chef Aleksandar Vucak hat bei einem Expertenforum der fvw zum Vertrieb ein paar Zahlen zu seinen Marken weg.de und dem virtuellen Veranstalter Ferien genannt: 2008 vermittelt die Comvel-Gruppe Reisen im Wert von 160-180 Mio. Euro 65% der weg.de-Besucher kommen direkt (ohne Suchmaschine etc.) Vucak rechnet online mit 20% Wachstum in den nächsten 5 Jahren, weniger […]

Reich werden mit Domains (III.): Urlaub.com

Montag, den 7. Juli 2008

Beim Verkauf der Domain Urlaub.com im Mai hab ich mich offenbar sauber getäuscht. An den offiziellen Kaufpreis von 850.000 Euro cash, den Käufer Holidaycheck gezahlt haben will, hatte ich nicht für möglich gehalten. Der ursprüngliche Plan (lt. wuv u.a.): Urlaub.com soll im Laufe des Jahres zu einer vollwertigen E-Commerce-Reiseverkaufsplattform ausgebaut werden. Also gut, schau‘ mer […]

Online-Touristik anno 2000

Freitag, den 6. Juni 2008

Bin grad zufällig auf einen interessanten dpa-Artikel aus dem Jahr 2000 gestoßen: „Touristik-boom im Internet„. Die TUI hatte vor 8 Jahren noch nicht mal einen funktionierenden Webauftritt :-) Von den einstigen Marktführern ist praktisch nichts mehr übriggeblieben: Bei den IBEs war die Buchungsmaschine AG Quasimonopolist und hatte 2000 Reisen für 33 Mio. DM vermittelt. 2006 […]

Kooperationen und E-Commerce

Donnerstag, den 14. Februar 2008

Aus Anlass einer Pressemitteilung von heute („Denkwerk relauncht mein-reisespezialist.de„) hab ich mir mal die E-Commerce-Projekte der Reisebüro-Kooperationen näher angesehen. Die Kooperationen suchen ja ständig nach neuen Wegen, und nachdem die Sache mit den Eigenveranstaltungen grandios gefloppt ist heißt der aktuelle Kooperationentrend offensichtlich: E-Commerce. Das Prinzip ist einfach erklärt: Eine zentrale Website als Dachmarke der Kooperation […]

Comvel (weg.de) kauft Ferien.de

Montag, den 16. Juli 2007

War wohl nix: Wie die fvw berichtet (€) verkauft TUI Leisure Travel (TLT) die erst 2005 erworbene Ferien.de wieder. So richtig hat’s nicht funktioniert, die Eigenmarke „Ferien“ aufzubauen, nötige Investitionen in einen Ausbau von Ferien.de wollte TLT jetzt offenbar nicht (mehr) stemmen. Somit übernimmt weg.de-Betreiber Comvel nun die Seite, die 2006 rund 23 Mio. Euro […]

Aidu verliert erneut vor Gericht

Freitag, den 1. Juni 2007

Wie berichtet könnte das Online-Reisebüro Aidu.de bald einen neuen Namen brauchen – auch in 2. Instanz vor dem Oberlandesgericht Köln konnte sich die Aidu-Betreiberin Unister GmbH nicht gegen die klagende AIDA Cruises durchsetzen. 6 Monate hat Aidu nun Zeit, auf die Domain ab-in-den-urlaub.de umzusteigen. Die Domain Aidu.de selbst darf Unister behalten, darauf allerdings keine touristischen […]

Stornopool steht doch nicht zum Verkauf

Montag, den 23. April 2007

Stornopool steht doch nicht zum Verkauf,

Stornopool steht zum Verkauf

Donnerstag, den 12. April 2007

Das Projekt Stornopool steht bei Sedo zum Verkauf. Das Geschäftsmodell des Anbieters: Stornopool vermarktet stornogefährdete Reisen. Das Konzept: Ist jemand verhindert, kann er seine bereits gebuchte und oft sogar schon bezahlte Reise bei Stornopool öffentlich anbieten. Der Vorteil: Der Anbieter der Reise spart einen großen Teil der Stornogebühren, wenn jemand anderes für ihn den Urlaub […]