Metasucher für Lastminute-Reisen gestartet

Auch wenn der Claim („Kinkaa dir deine Reise“) etwas seltsam klingt, die Technik dahinter ist interessant und die Ansprüche des Startups sind gewaltig („Google des Reisens werden“). Kinkaa ist eine eben gestartete Metasuchmaschine für Flüge (gibt’s auch in Deutschland schon mit mit Traveljungle oder Billigflieger.de), Hotels (grad kein Beispiel parat), Mietwagen (Mietwagenmarkt, Billiger-Mietwagen) und eben Lastminute/Pauschalreisen.

Und da ist mir noch keine Seite bekannt, die die Pauschal-/Lastminutereisen von verschieden Online-Reisebüros in einer Maske vergleicht. Klar, macht (derzeit) noch nicht so viel Sinn, da Pauschalreisen ja preisgebunden sind und praktisch überall gleich viel kosten. Aber zum einen muß das ja nicht ewig so bleiben und der Preis ist ja immer nur 1 Argument unter vielen. Allein die Möglichkeit zu vergleichen nehmen sicher viele Nutzer als Vorteil wahr. Interessant ist auch der Preisticker, der einen für jede Suche über Preisänderungen per E-Mail informiert. Dank Ajax ist die Seite auch recht angenehm zu benutzen.

Integriert sind derzeit offenbar nur Reisebüros, die Traveltainment als Buchungsmaschine einsetzen, von Ltur (die hätten eigene Preise!) konnte ich kein Angebot finden. Mehrwert würde auch die Aufnahme von dynamisch paketierten Angeboten z.B. von travel-it (ePackage) oder Expedia (click&mix) bieten, die Integration wird aber wohl technisch ein paar Nummern anspruchsvoller sein.
Finanzieren will sich Kinkaa über Werbeeinnahmen und nicht über Provisionen für die Vermittlung von Reisen.

btw: Bei Basicthinking gibt’s ein paar Hintergründe zum Gründer Thorsten Jacobi.

Schlagwörter: , ,

5 Reaktionen zu “Metasucher für Lastminute-Reisen gestartet”

  1. Wolfgang Müller

    MANUELLER TRACKBACK: Heute haben wieder zwei Blogs etwas zu Kinkaa geschrieben. … Und Nicolas Götz urteilt im Tourismus-Blog: …..

  2. Torsten Jacobi

    Hallo,

    besten Dank fuer das Review.

    Zum Thema Pauschalreisen – da bewegt sich ja einiges im Moment. Ltur haben wir schon drin aber es gibt noch probleme mit dem Crawler – steht aber auf unserer Liste.

    Das gleiche gilt fuer Expedia und Travel-IT

    Neuigkeiten, wenn das fertig ist, gibt es natuerlich unter http://blog.kinkaa.de.

    Besten Gruss,
    Torsten

  3. Klaus Langner

    Habe es auch versucht, aber ich habe keine möglichkeit das irgendwie zu verkleichen.

  4. Mirko

    Auch heute sind diese Pauschalreisen immer noch der Hit! Jeden den ich kenne hat die letzten Monate gebucht, nur komisch das es mich nicht hier weg zieht.
    Gruß Mirko

  5. Klaus

    Was scheinbar immer noch nicht kalr ist. Alle IBE, ob die sich Expedia, nix-wie-weg oder sonst wie nennen, vermitteln nur Reisen. Gebucht wird doch immer direkt beim Veranstalter und dieser hat seine festen Preise. Deshalb hat das ganze mit Preisbindung auch nichts zu tun. Jeder Vermittler kann doch seinen Kunden einen Preisnachlass gewähren indem er ihm z.B. einen Gutschein schenkt, den er nach erfolgter Reise einlösen kann.
    Die grossen können aber bei den Millionen Werbeetats nicht auch noch den Kunden Geld schenken. Deshalb nicht immer nur bei den grossen suchen.
    Ich buche bei mcreiseservice.de. Dort kann ich mir einen Gutschein runterladen und somit Geld sparen. Ausserdem erhalte ich da auch Angebote welche man nicht in den IBE´s so einfach findet.

    Gruss Klaus