TomorrowFocus kauft Holidaycheck

TomorrowFocus übernimmt 80% der Hotelbewertungsplattform Holidaycheck AG. Holidaycheck.de ist als Hotelbewertungsplattform bekannt und über das Partnerprogramm openholidayguide auf vielen weiteren touristischen Webseiten platziert. Zwar gibt’s eine Handvoll Konkurrenten, insgesamt dürfte Holidaychek aber mit Pi-mal-Daumen 90% Marktanteil klarer Marktführer bei Hotelbewertungen im deutschsprachigen Raum sein.

Zur Übernahme:
TomorrowFocus zahlt für 51% rund 9 Mio. € in einer ersten Tranche, weitere Zahlungen sind bei guten Ergebnissen in den Folgejahren möglich. 29% laufen über die Burda Digital Ventures GmbH, das Management bleibt mit 20% beteiligt.

In der Pressemeldung zur Übernahme werden auch einige Zahlen genannt:
Der Nettoumsatz der Holidaycheck AG betrug im laufenden Jahr 2,9 Mio. €, was (ohne Werbeerlöse) einer durchschnittlichen Provision von 11,0% entspricht (zum Umsatz siehe hier). Das Ergebnis vor Steuern (EBT) belief sich dabei auf 1,3 Mio. €.

TomorrowFocus will mit der Akquisition den Reisebereich auf Focus.de weiter ausbauen und wird zugleich die Vermarktung der Hotelbewertungsplattform übernehmen. Sicherlich werden mittelfristig auch alle anderen Reiserubriken im TomorrowFocus-Netzwerk über das Holidaycheck-Onlinereisebüro abgewickelt werden, was ja auch Sinn macht.

Fazit: Holidaycheck erhält durch die Übernahme Zugang zu einem reichweitenstarken Netzwerk, TomorrowFocus bekommt einen erfolgreichen touristischen Marktführer mit gutem und trotzdem ausbaufähigem Content (Stichwort web2.0).

Schlagwörter: , , ,

6 Reaktionen zu “TomorrowFocus kauft Holidaycheck”

  1. Sven

    Die FVW nennt 25 Mio. Reiseumsatz?!

  2. Sven

    Wer lesen kann ist _klar_ im Vorteil – Nettoumsätze – Nichts für ungut

  3. Nic

    ;-)

  4. huey

    Herzlchen Glückwunsch TomorrowFocus!
    Holidaycheck wird in meinen Augen eine der wichtigsten Touristiksites in Deutschland werden. Der Content ist Gold wert … gibt es Gerüchte über den Kaufpreis?

  5. Nic

    In der Pressemitteilung ist von 9 Mio. Euro in bar die Rede, dazu kommt eine erfolgsabhängige Komponente für die nächsten Jahre.

  6. TomorrowFocus übernimmt weitere 29% an Holidaycheck » Touristikblog.de

    […] Verkäufer dürfte Burda Digital Ventures sein, die im Juli 2006 diese 29% übernommen […]