Vertriebskosten online und offline

Johan Lundgren, CEO von TUI Nordeuropa hat die Kosten verschiedener Vertriebskanäle sowie die durchschnittlichen Umsätze je Buchung für Skandinavien gegenübergestellt. Ausgaben für’s Marketing sind hier nicht enthalten:

  • Internet: 3% Kosten – 705 € Reisepreis
  • Callcenter: 4% – 744 €
  • Eigene Shops: 5% – 818 €
  • Fremdvertrieb: 8% – 786 €

Wie man sieht ist das web erwartungsgemäß der günstigste Kanal (wie  gesagt: ohne Marketing!), generiert aber auch nur geringere Erlöse.

Sicher, die Zahlen gelten für den skandinavischen Markt. Dennoch dürften die reinen Kosten für den Internetvertrieb auch hierzulande etwa bei der Hälfte der stationären Kosten liegen. Und nochmal: Ohne Marketing (RoPo lässt grüßen).

Schlagwörter: , ,

2 Reaktionen zu “Vertriebskosten online und offline”

  1. Daniel Amer

    Kurze Frage – a) der skandinavische Markt ist sicherlich als internet-affiner einzuschätzen als der deutsche Markt…? Und b) wo ist denn die Quelle zu den Zahlen (würde sie gerne im Zusammanhang sehen / nutzen)?

    MfG Daniel
    Tourismuszukunft

  2. Nic

    Der skandinavische (Reise-)Markt ist definitiv internetaffiner, hab aber grad keine Zahlen parat.
    Die genannten Zahlen stammen vom Lundgren-Vortrag und beziehen sich auf die Büros von TUI Nordeuropa.

Einen Kommentar schreiben